Rechtliche Formen bei Offshoring-Anbietern

Comelio Offshoring und Outsourcing Rechtliche Organisationsformen OffshoreDie beiden Begriffe Outsourcing und Offshoring beschreiben nicht den gleichen Sachverhalt. Während Outsourcing die Beauftragung einer externen Firma zur Erbringung von meist relevanten Dienstleistungen meint, bedeutet Offshoring, dass diese Dienstleistungen in einem anderen Land erfolgen als dort, wo sie verkauft oder benötigt werden.

Am Markt lassen sich unterschiedliche rechtliche Formen betrachten, wie die Kombination Outsourcing und Offshoring (im Folgenden verkürzt nur Offshoring genannt) als Dienstleistung erbracht werden  bzw. welche Formen es hier zu unterscheiden gibt. Die nachfolgende Aufstellung geht von den Besitzverhältnissen aus, die es bei dem in Indien ansässigen Unternehmen geben kann.

Diese Betrachtung ist insoweit aus Kundensicht relevant, da selbstverständlich beim Einkauf von Dienstleistungen die Kommunikation ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist, der – man muss es zugeben – bei der Überquerung von Landes- und Kulturgrenzen doch eine Herausforderung darstellen kann. Diese Kommunikation kann im erheblichen Maße durch die rechtliche Organisation von Offshoring-Dienstleistern beeinflusst werden und sich dann positiv oder negativ auf die Ergebnisse für den Kunden der Offshoring-Dienstleistungen auswirken.

Whitepaper

Artikel als PDF & PowerPoint

Intermediär mit Tochter-Unternehmen

Comelio Offshoring und Outsourcing Rechtliche Organisationsformen OffshoreMan spricht von einem Intermediär mit Tochterunternehmen, wenn eine in Europa oder den USA ansässige Firma ein Tochter-Unternehmen in Indien besitzt, sodass das indische Unternehmen in voller Kontrolle des Intermediärs ist. Die Kommunikation erfolgt dann aus Kundensicht im Regelfall mit den Mutter-Unternehmen und damit mit Ansprechpartnern aus dem gleichen Land bzw. kulturellen Umfeld, während diese Ansprechpartner wiederum mit den Kollegen in Indien kommunizieren.

Comelio Recht Offshore

Intermediär mit Partner-Unternehmen

Comelio Offshoring und Outsourcing Rechtliche Organisationsformen OffshoreMan spricht von einem Intermediär mit Partner-Unternehmen, wenn das Unternehmen in Indien nicht im Besitz des in Europa oder den USA ansässigen Unternehmens ist, sondern der Intermediär auch rechtlich nur als Zwischenhändler auftritt. Die Kommunikation erfolgt in einem Zwei-Stufen-Konzept, wobei sie auch für den Intermediär nicht innerhalb seines Unternehmensverbundes verläuft, sondern in Wirklichkeit externe Kommunikation darstellt. In diesen Fällen kann es sein, dass das Unternehmen in Indien mehrere Intermediäre in Europa und den USA beliefert und damit kein exklusiver oder integrierter Zugriff erfolgen kann.

Comelio Recht Offshore

Direktkontakt ohne Intermediär

Comelio Offshoring und Outsourcing Rechtliche Organisationsformen OffshoreMan spricht von einem Direktkontakt, wenn die Beauftragung sich direkt an das Unternehmen in Indien richtet. Da kein Intermediär vorhanden ist, entfällt die zweischrittige Kommunikation und man hat immer eine direkte Kommunikation mit dem Unternehmen, das die Offshoring-Dienstleistung auch letztendlich durchführt.

In dieser Variante kann man noch zwei Unter-Typen unterscheiden:

  • Sitz im Inland:
    Das Offshoring-Unternehmen kann selbst wiederum eine Niederlassung im Inland des Kunden besitzen, d.h. in Europa und den USA ein Verkaufsbüro, Kontaktstelle oder auch für Planung ein Projektbüro besitzen.
  • Sitz im Ausland:
    Das Offshoring-Unternehmen hat seinen Sitz tatsächlich ausschließlich im Ausland und hat damit keinen direkten Zugang zum Markt des Kunden in Europa und USA. Dieser wird durch Reisen in regelmäßigen Abstand aufrechterhalten, wobei diese mehr der Pflege der allgemeinen Zusammenarbeit dienen und für projektbezogene oder tagesaktuelle Fragestellungen oft zeitlich zu weit auseinander liegen.