Offshoring und seine Varianten

Comelio Offshoring und Outsourcing Mittelstand VariantenWie immer kommt es auch bei erfolgreichem Offshoring von IT-Dienstleistungen darauf an, wie die Verlagerung durchgeführt wird. Die nachfolgenden Abschnitte arbeiten unterschiedliche Varianten heraus, die im Markt besonders häufig zu finden sind.

Offshoring in eigener Verantwortung

Comelio Offshoring und Outsourcing Mittelstand VariantenEine Möglichkeit besteht darin, dass das in Europa oder den USA ansässige Unternehmen in eigener Verantwortung in Indien eine Tochter-Gesellschaft gründet und dorthin die IT-Tätigkeiten verlagert. Dies bietet dann weiterhin die gleiche Flexibilität und den direkten Zugriff auf das Personal wie im Inland. Allerdings bewegt man sich in einen anderen Rechtsraum hinein und muss sich auch mit den Unterschieden zwischen den Mentalitäten und Kulturen auseinandersetzen. Darüber hinaus ist es notwendig, das dortige Personal in die eigene Organisation so einzubinden, sodass ein Wir-Gefühl entstehen kann. Ziele und Vorstellungen müssen übersetzt werden, damit im internationalen Kontext die gleiche Unternehmensmentalität herrscht. Sollte dies das erste Engagement im Ausland sein, so ist vermutlich dieser Sprung zu groß, als dass man ihn alleine bewältigen kann. Doch nicht nur das ausländische Personal muss in die Unternehmensorganisation eingebunden werden. Vielmehr müssen auch die inländischen Arbeitskräfte wie Fach- und Führungskräfte ein Engagement im Ausland persönlich unterstützen und begleiten. Hierbei geht es nicht nur um allgemeine Unterstützung, sondern auch darum, konkret in Indien tätig zu werden und dort vor Ort die neuen Kollegen zu betreuen. Dies erfordert umfassende Schulungsmaßnahmen und kann nicht von jedem Mitarbeiter im Inland im gleichen Maße verlangt werden.

Whitepaper

Artikel als PDF & PowerPoint

Zusammenfassend muss man hier sagen, dass ein echtes Engagement vor Ort durchaus die Kapazitäten eines mittelständischen Unternehmens überfordern kann. Dies kann zum einen an den rechtlichen Unsicherheit liegen oder an der geringen Anzahl an Arbeitskräften, die überhaupt benötigt werden, oder auch an der Bereitschaft und dem Gelingen, eine internationale Organisation aufzubauen. Der Bereich Produktion darf hier nicht zum Vergleich herangezogen werden. Sogar wenn das gleiche Unternehmen erfolgreich offshore produziert, kann es sein, dass bei Software-Dienstleistungen kein so großer Erfolg zu verzeichnen ist. Typischerweise wird im direkten Vergleich die Produktion vom Personaleinsatz her größer sein. Die Software-Entwicklung ist vermutlich nur ein sekundärer Prozess und nicht Hauptgeschäftszweck, was dazu führt, dass die Mindest-Infrastruktur, die man erreichen muss, letztendlich nicht erreicht wird. Im allereinfachsten Fall könnte es sein, dass der Vor-Ort-Aufenthalt von inländischen Mitarbeitern nicht genügend flexibel ist, nicht effektiv genug ist oder schlichtweg alle Kostenersparnisse wieder auffrisst.

Offshoring als Outsourcing-Dienstleistung

Comelio Offshoring und Outsourcing Mittelstand VariantenEine andere Möglichkeit, die man auch vermutlich häufiger beobachten kann, besteht darin, die Offshoring-Aktivitäten in Form von Outsourcing durchzuführen. Dies bedeutet, dass man einen Weg, den man möglicherweise sowieso schon nutzt oder den viele andere Unternehmen nutzen, nun im internationalen Kontext einführt. Man gründet keine eigene Unternehmung und bindet sich auch nicht in einem unbekannten Rechtsraum an Personal, Immobilien und lokale Zulieferer. Stattdessen beauftragt man vom Inland ein vor Ort ansässiges Unternehmen, d.h. ein Unternehmen in den USA oder in Europa innerhalb des eigenen Rechtsraums.

Dieses Unternehmen kann unterschiedliche Funktionen wahrnehmen. Normalerweise fungiert es als Intermediär und vermittelt zwischen dem Kunden und der Offshoring-Firma, sodass Unterschiede in Kultur und Mentalität überwunden werden. Manchmal unterstützt es allerdings auch lediglich den Kunden mit Beratung und Schulungen für interkulturelle Kompetenz, schließt die Verträge im lokalen Rechtsraum und vermittelt den Kontakt zum Offshore Entwicklungsteam. Hierbei kann man die zwei Unter-Varianten unterscheiden: entweder wirkt das im Inland ansässige Unternehmen lediglich als Zwischenhändler und hat in Indien nur einen etablierten Partner oder es ist mehr als nur ein reiner Zwischenhändler und ist dem Offshore-Unternehmen auch rechtlich weisungsbefugt, da diese ein Tochter-Unternehmen des lokal ansässigen Mutter-Unternehmens ist.